Bücher für Kinder aus der Ukraine




"Die Schule der magischen Tiere" gibt es in 26 Sprachen - auch auf Ukrainisch. Viele Schulen, Bibliotheken und Flüchtlingshelfer sind auf der Suche nach Büchern, um den geflüchteten Kindern und Familien das Eingewöhnen in Deutschland zu erleichtern. Margit Auer wollte helfen - doch das war knifflig. Der Verlag Ranok, der "Die Schule der magischen Tiere" auf Ukrainisch herausgibt, sitzt in Kharkiv. Die Lager, in denen die Bücher liegen, wurden bombardiert und sind teilweise unerreichbar. Dass das schier Unmögliche doch noch klappte, lag an der Kooperation mit der Internationalen Jugendbibliothek in München. Allen Widrigkeiten zum Trotz ist es gelungen, 280 Bücher nach Bayern zu transportieren. Die Bücher werden nun auf vier große bayerische Bibliotheken verteilt: Augsburg, Ingolstadt, München und Nürnberg. "Mir ist es wichtig, dass die Bücher nicht bei Einzelpersonen landen, sondern durch möglichst viele Hände gehen", sagt Margit Auer, die für die Aktion einen vierstelligen Betrag spendete. "Bibliotheken sind Orte der Magie. Sie sind Orte der Gemeinschaft und der Demokratie. Und sie sind gut organisiert." Es gibt Klassensätze von Band 1 und mehrere Sets der Bände 1 - 8. Spätestens zum Schuljahrsbeginn können die Bücher ausgeliehen werden.